Der Unheilige Kreuzzug

https://www.sacred-legends.de/media/content/DerUnheiligeKreuzzug.png

Kaji Sai
Aufzeichnungen, Teil 3 - Der Unheilige Kreuzzug
Nahkampfelfe in Ausbildung zur Schwertmeisterin!
Lehrherr: Nuagin Thedoilin, elfischer Schwertmeister.
21. Tyrbor 529


Kaji Sai
Als ich gerade mit einem Sonnenbad in der schönen Oase von El-Darrag beginnen wollte, kam ein junger Bursche auf mich zugerannt und schrie:
“Miss Kaji Sai! Miss Kaji Sai?
Ich habe es schon irgendwie geahnt dass es mit einer kleinen Nuance an Ruhe nichts wird aber mit ein wenig Glück wenn ich nicht antworte dann rennt er vielleicht vorbei.
„Hallo! Sind Sie Kaji Sai?“ fragte eine Stimme, “Man sagte mir das ich euch hier finden würde.“
Gelangweilt entgegnete ich „Ja, die bin ich. Wer stört?“
„Eure Schwester schickt mich und lässt ausrichten, dass Sie so schnell wie möglich zu ihr kommen sollen!“
Oh Alexia, was hast du wieder angestellt? Bestimmt wieder Liebeskummer mit ihrem Stenz.
„Ok, ich werde mich sogleich auf den Weg machen. Wir können dann gemeinsam nach Artamark.“
„Nein, nein! Ich muss weiter nach Greifenburg. Dort erwartet man mich auf einer Hochzeitsfeier.“

Kaji Sai
Auf dem Weg nach Artamark geriet ich an einer Kreuzung in einen turbulenten Kampf zwischen Soldaten und dunklen Kreuzrittern. Es war eine sehr blutige Schlacht! Den Soldaten war ich natürlich eine riesige Hilfe denn sie bedanken sich fortwährend.
Da sehe ich aus den Augenwinkeln den Kundschafter Arthur im blutdurchtränkten Gras liegen. Er ist tödlich verwundet. Mit seinen letzten Atemzügen bittet er mich den Offizier Wendelin aufzusuchen und ihn über diesen Hinterhalt zu informieren.
Tja Schwesterherz… damit tritt dein Problem(chen) ein wenig in den Hintergrund.
Ich switche natürlich sofort via Teleporterline „Burg Kufferath“ in die Nähe des Ziels.
Bei Offizier Wendelin angekommen muss ich erst mal einigen Kreuzrittern den Garaus machen, damit sich dort die Reihen lichten denn der Kreuzzug ist schon recht stark geworden. Wendelin ist nun nicht abgeneigt mir Hilfe zu gewähren und der Sache auf den Grund zu gehen.
An einer nahen Beschwörungsstätte wurden viele Anhänger des Kreuzzugs gesehen. Zusammen mit dem Offizier und seinen Soldaten machen wir uns auf, um die dortigen Kreuzritter zu vernichten.
Und wieder eine herrliche Schlacht bei der wir den Sieg errungen haben.
Ich liebe meinen Beruf.

Kaji Sai
Einer der Beschwörer trug eine Schriftrolle bei sich mit der Wendelin mich zur Identifizierung zu dem Dämonologen Kratos schickt. Südlich von Kufferath treffe ich auf einem Anwesen den Magier der Dämonologie, Kratos.
Er nimmt die Schriftrolle in seine knochigen Hände und murmelt unverständliches Zeug vor sich her. „Oh, das ist eine besondere Spruchrolle“ raunte er „ sie bindet einen Dämon und ist geschrieben mit dem Blut des Beschwörers!“
Hm ich denke, dann werde ich das gleich mal ins forensische Labor schicken. Das CSI wird sich freuen. Die haben ja überall ihre Finger mit drin. Nicht umsonst gib es den Hinweis bei den Orks über den ich letztens gestolpert bin.
Oh nein, schade! Falsch gedacht! Erzmagier Siegbert ist wohl die Person, wie mir gesagt wird, die damit Erfahrung hat und dieses Mysterium ergründen kann.


Dieser bringt gerade noch "Baron "Dem..." heraus, bevor er von einem Dämon getötet wird. Mit Leichtigkeit habe ich diesem Unhold den tödlichen Hieb versetzt. Ein Soldat sagt mir ich soll mich an den Baron der Urtamark wenden um Weiteres in Erfahrung zu bringen.


https://www.sacred-legends.de/media/content/BaronNeu.png


Um die dortigen Kreuzritter aufzuhalten geht es natürlich schnellstmöglich zu dem Tunnel.
Ich kämpfe mich also bis zum Eingang durch und töte dort die Anhänger des Kreuzzugs sowie die mit Sprengstoff beladenen Lasttiere.
Boah, war das eine Explosion… nun aber nichts wie raus hier.
Vollkommen mit Staub und Sand bedeckt informiere ich Offizier Willibald über diese Situation.
Offizier Willibald will Baron DeMordrey sofort mit seinen Elitesoldaten zur Strecke bringen, was mir sehr in den Kram passt. Wir brechen daher mit einem halben Dutzend Männer zur Burg Brandeck auf, wo wir uns bis zum Baron vormetzeln.
Seine mangelnde Einsicht hat ihm leider das Leben gekostet. Sein Sohn dagegen war sehr klug. Damit nicht noch mehr diplomatische Differenzen der Baronien entstehen ergibt er sich und händigt mir den Schlüssel zu einem Kellergewölbe aus, in diesem ich dem Ursprung des Kreuzzugs mit Hilfe von Willibald und dessen Soldaten auf den Grund gehen kann.
Na dann… nichts wie rein ins Getümmel…
Im Keller finde ich schließlich neben einigen Beschwörern den Dämonen Udchathak.

https://www.sacred-legends.de/media/content/Udschathak560.jpg

Ein Kampf auf Leben und Tod beginnt! Forens war mit mir! Ich habe gesiegt!
Ich bin ja soooooooo gut!
Nun da der Kreuzzug zerschlagen ist, ich mich der Baronie verdient gemacht habe und der volle Respekt von Willibald in Sack und Tüten ist, werde ich mich mal aufmachen und zu meiner Schwester nach Artamark reisen. Mal schauen was sie auf dem Herzen hat.


Im Community Patch wurde diese Quest mit 2 Schilden bedacht!

https://www.sacred-legends.de/media/content/UnheiligerKreuzschild.jpg

https://www.sacred-legends.de/media/content/BildVertvKufferath.jpg


geschrieben von Crow Girl