Soundtrack - Highelf Mage Fight

Soundtrack - Highelves Capital Night


Der Blutwald

http://www.sacred-legends.de/images/Regionen/Blutwald/Blutwald.jpg

Der Blutwald

Die dunklen Geheimnisse des Blutwaldes sind unergründlich, kaum einer setzt je einen Fuß hinein und die einzigen Bewohner, die es wagen, dort zu leben, sind Untote, dazu verflucht, den Wald unsicher zu machen, bis sie erlöst werden.


Die wenigen Wanderer, die je einen Fuß in ihn gesetzt haben, bezeichnen ihn als einen Ort der Qualen, die Bäume wachsen wirr und nichts folgt irgendwelchen Regeln. Die Pflanzen besitzen ein merkwürdiges Eigenleben, innerhalb weniger Stunden wechseln sie ihren Platz oder verschwinden ganz. Wer dort eine Nacht verbringen musste, beschreibt sie als schlimmste Tortur seines Lebens. Der Wald lebt und macht Geräusche, blutrote Augen öffnen sich dort, wo eben noch vollkommene Dunkelheit war, ihr Blick folgt dem Wanderer, bis dieser verrückt wird und die wenigen Blätter tauchen alles in ein rötliches, fahles Licht. Erst durch dieses schaurige Licht wird die herrschende Dunkelheit vollkommen, beides ist verschieden und doch bilden sie zusammen eine bedrückende Atmosphäre.


Sowohl auf dem Boden als auch an den Bäumen wächst ein dunkelrotes Gras, das dem Blutwald seinen Namen gab und überall mit kleinen dunkelroten Dornen gespickt ist. Wenn diese Dornen mit nackter Haut in Berührung kommen, fährt ein Gift durch den Körper, nicht tödlich, sondern unendlich viel schlimmer.
Man beginnt Stimmen zu hören und bekommt Halluzinationen. Die Personen, die einem am wichtigsten sind, finden vor den eigenen Augen den Tod, immer und immer wieder, bis man ihre Schreie nicht mehr aushält und sich mit dem eigenen Schwert vom Wahnsinn erlöst.


Nicht nur die Landschaft und die Flora, auch die Tierwelt des Blutwaldes macht den Eindruck, aus den Tiefen der Hölle entsprungen zu sein.
Dämonenartige Geschöpfe jeglicher Art tummeln sich zwischen den pechschwarzen Bäumen und greifen Fremde und sich gegenseitig gleichermaßen aggressiv an.
Geflügelte Todesboten, untote Kadaver und sogar eine Unterart des berüchtigten Höllenhundes will man dort gesehen haben.


Erst wer all das erträgt und geistig und körperlich stark genug ist, wird in der Lage sein dem unbekannten Geschöpf, das vom dämonischen Eigensinn des Waldes lebt und von dem man sich nicht sicher ist, ob es den Wald erschaffen hat oder vom Wald erschaffen wurde, gegenüber zu treten und es zu vernichten.


Der Blutwald im Video


geschrieben von antizombie | Im Forum diskutieren