Die Drachenregion

Drachen


Die Drachenregion
Die Inseln der Drachen liegen inmitten des Drachenmeeres im Norden Ancaria's.





Allgemeines über die Inselgruppe


Zur Drachenregion gehören vier Vulkaninseln die östlich der Seraphiminsel liegen. Die westliche Insel ist öde und besteht hauptsächlich aus Vulkangestein, unter ihr befindet sich die Höhle des Carnach. Die nördlichste der vier Inseln liegt über dem Labyrinth und ist das Lager und Versteck von Schwarzhammer. Die östliche Insel beherbergt, Gerüchten zufolge, einen mächtigen Feuerelementar, Herr der Flammen, so nennen ihn die Einheimischen. Auf dem südlichsten Eiland befindet sich noch ein aktiver Vulkan und hier ist der "Wohnsitz" des Ältesten der Alten Drachen, Mer-Kil. Auch zu Boot lassen sich die vier Inseln untereinander erkunden. Vereinzelt findet man kleine Siedlungen an den Stränden und Anlegestellen wo diverse Händler, ihre Waren feilbieten.Abenteurer und Reisende können sich hier verpflegen und ausruhen sowie die neuesten Nachrichten austauschen. Natürlich sind auch Piraten und Schmuggler nicht weg zu denken, die auch bei rauher See ihre Umschlagplätze in den Inselbuchten ansteuern. Ein Aussenposten der Menschen befindet sich unterirdisch zwischen der südlichen und der östlichen Insel. Auch hier bekommt man ein schlichtes Bett für die Nacht und kann sich für das nächste Abenteuer rüsten.




Der Drachenkult

Lager
Eine Gruppe die sich der "Drachenkult" nennt, macht das Le­ben der Men­schen unsicher. Die Dra­chen­kul­tisten plün­dern und rauben Menschen, die sie in Kä­fi­ge sper­ren und dann als Le­bend­na­hrung an die Drachen verfüttern um ih­re Gunst zu er­langen. Ophtanar, Anführer der Kultisten, benutzt den Kult nur, um seine Reichtümer anzuhäufen und dann zu verschwinden. Er hetzt sei­ne Mitstreiter, Dundiel und Waton gegeneinander auf und ein Aufstand un­ter den Kul­tist­en scheint vorprogrammiert. Schwarz­ham­mer, ein Rebell, verfügt über ein ge­hei­mes Netzwerk aus Schleich­we­gen um die Menschen zu be­frei­en und aus dem Drachenterritorium zu schmuggeln. Doch seit kurzer Zeit versperrt Xanthiar, ein äußerst ag­gres­siver Drachen, den Weg zum nächsten Außenposten. Dadurch ist dieser Fluchtweg versperrt, bis es ein mutiger Krieger schafft, diesen Drachen zu töten. Ein Schutzamulett aus Drachenschuppen sollte nicht fehlen.





Die Drachen

Drache-org3
Drachen be­völkern schon seit Jahrtausenden unsere Welt. Meist er­reich­en sie ein beträchtliches Al­ter, spei­en Feuer und versetzen die Welt in Angst und Schrecken. Echsenähnlichkeit, Flugfähigkeit, Feueratem oder ähnliche Fähigkeiten, Größe, Intelligenz, magische Begabung und vorallem Weisheit sind Charaktereigenschaften die den Drachen zugesprochen werden. Die düstere Ästhetik der Drachen enthält auch ein Element der Faszination: sie sind gleichzeitig schrecklich und schön, edel und furchterregend. Auch auf den vier Inseln haben sich einige Drachen niedergelassen. Der älteste in dieser Region mit Namen Mer-Kil, kämpft erbittert gegen seinen Artgenossen Carnach. Dieser, aus einer anderen Dimension kommend, hat sich die T-Energie zu Nutze gemacht. Er ist dadurch unberechenbar und sehr stark geworden. Damit wurde er eine wirkliche Bedrohung für alle ansässigen Lebewesen.





Vermutlich wird es immer Geschichten von und mit Drachen geben, denn die Drachen helfen uns, gegen das Chaos in der Welt anzutreten, ob als Retter in der Not oder als Opfer, das uns hilft, ein Held zu werden.

Tor




Bilder: GoldenGirl


geschrieben von Crow Girl