Einführung






Das aus deutscher Feder stammende Sacred. Ein Meilenstein unter den PC-Spielen und der Vorreiter für zukünftige und moderne Actionrollenspiele, die sich vor allem duch stimmungsvolles Monsterkloppen und großräumige Spielerfahrung auszeichnen.

Sacred erschien nach einiger Verzögerung im Februar des Jahres 2004 auf dem deutschen Markt und spaltete fortan die Meinungen der Spieler. Für die Einen war es das Non-Plus-Ultra, das mit Charaktervielfalt, riesigen begehbaren Welten und Dungeons, enormer Gegenstandsvielfalt und abwechslungsreichen Aufgaben aufwartete. Für die Anderen war es schlichtweg ein bugverseuchtes Spiel, das den technischen Anforderungen der damaligen Zeit schon nicht mehr stand hielt.

Diese Kritiken nahm sich der Entwickler Ascaron zu Herzen und verbesserte das Spiel in den folgenden Monaten, um den Anforderungen der Spieler gerecht zu werden. Letztendlich tauchte gegen Ende 2004 eine Neuauflage des Spiels auf den Verkaufsflächen der Händler auf. Ab diesem Zeitpunkt zog es die Mehrheit, selbst die, die zuvor noch scharfe Kritik äußerten, in seinen Bann.

Das "heilige" Gemetzel konnte beginnen...
Im darauf folgenden Jahr erschien dann das Add-On "Underworld", das das Spiel um viele Funktionen und Inhalte erweiterte, aber zunächst wieder einmal Fehler mit sich brachte.


geschrieben von Orcinus Orca