Konsolen-Interface

In diesem Artikel möchten wir euch die Benutzeroberfläche (User Interface) der Konsolenversionen von Sacred2: Fallen Angel vorstellen. Neben einer etwas anderen Platzierung der verschiedenen Symbole und der Karte, gibts es ein komplett überarbeitetes, an die Bedürfnisse der Konsolenspieler angepasstet Interface, was ihr wie folgt sehen könnt. Unsere Bilder stammen von der PS3 und XBox Version. Beide sind identisch, bis auf die Benennung der Buttons.

Das Hauptinterface

Zum vergrößern einfach auf das Bild selbst klicken!



1. Die Heldensteuerung


Der Held wird mit dem linken Pad gesteuert (Er läuft in die Richtung, in die man drückt). Die Kamera kann jederzeit mit dem rechten Stick eingestellt werden. Durch Drücken des rechten Sticks wird die Kamera nach Norden ausgerichtet. Durch Drücken des linken Sticks werden Gegnerinformationen sowie weitere Infos (letzter HP-Verlust, XP-Gewinn etc.) eingeblendet.


2. Die Minimap


Die Minimap hat einen Norden-Anzeiger und dreht sich auf Wunsch mit der Blickrichtung des Helden (das ist im Optionsmenü einstellbar). Wichtige NPC’s (Questgeber, Schmied, Händler…) und Orte (Dungeon-Eingang, Teleporter, etc…) werden auf der Karte angezeigt, ebenso wie Gegner.


3. Die Richtungspfeile


Am Rand der Minimap werden stets die Richtungen zu Questzielen angezeigt. Außerdem werden wichtige NPC’s und Orte der näheren Umgebung angezeigt.


4. Das Heldenportrait


Am Heldenportrait werden die aktuelle Erfahrungsstufe, die Hitpoints (rot) sowie der Erfahrungspunkte-Fortschritt angezeigt. Sinken die HP auf einen bedrohlichen Wert, so wird ein Warnsignal vom Portrait ausgesandt.


5. Die Aktionstasten


Der User kann Waffen, Waffen/Schild-Kombination, Kampfkünste und Kampfkunst-Kombinationen auf die Aktionstasten zuweisen. Die Aktionstasten lassen sich mit Hilfe der analogen Schulterbuttons 2-fach umschalten, so dass insgesamt 12 Aktions-Slots zur Verfügung stehen (12 werden wohl nicht benötigt; es genügen wahrscheinlich 6-8. Jedoch kann sich der User die Buttons auf diese Weise besser aufteilen).


6. Die Richtungstasten


6) An den Richtungstasten liegt oben der Gott-Spell, die anderen Richtungen können mit Tränken belegt werden.





Das Inventar

Zum vergrößern einfach auf das Bild selbst klicken!




1. Das Inventarhandling


Das Inventar ist Teil des Heldenmenüs. Mittels der analogen Schulterbuttons kann man die verschiedenen Bereiche des Heldenmenüs durchschalten.


2. Die Inventarkartegorien


Innerhalb des Inventars gibt es für die verschiedenen Gegenstände unterschiedliche Rubriken (Rüstungen, Waffen, Tränke, Artefakte…), die man mittels dem linken Pad umschaltet (rechts/links).


3. Die Itemliste


Jede Rubrik enthält eine Liste der Gegenstände, wobei die Items nach Qualität sortiert sind. So erkennt der User schnell, welche Items bedenkenlos verkauft werden können und welche er sich genauer ansehen sollte. Jeder Gegenstand wird mittels Symbol, Name und einiger Eigenschaften (Wert, Gewicht, Sockel, Seltenheit) angezeigt. Neu gefundende Gegenstände werden mit einem Leuchten markiert.


4. Itemnutzung


Um einen Gegenstand anzulegen, wählt man ihn mittels linkem Stick an und drückt auf den „Ausrüsten“-Button. Nun wird am Gegenstand ein Symbol angezeigt.


5. Rüstungsschablone


Auf der rechten Seite sieht man den Helden und alle Rüstungsteile, die der Held gerade trägt (wird bei Änderungen sofort aktualisiert). Anhand der Rüstungsschablone kann man sofort erkennen, welche Teile der Held tragen kann und welche er bereits ausgerüstet hat. Das ist bei Sacred 2 sehr wichtig, da ja jeder Held andere Rüstungsteile tragen kann. Außerdem werden an einem Rüstungsteil animierte Sternchen angezeigt, wenn sich im Inventar evt. ein besseres Rüstungsteil als das aktuell angelegte befindet.


6. Die Entsorgung


Ist ein Gegenstand für den User wertlos, so kann er ihn gleich an Ort und Stelle schreddern. Er bekommt dafür zwar weniger Gold als beim Händler, aber man schafft dadurch schnell Ordnung.


7. Automatisch ausrüsten


Eine Besonderheit der Konsolenversion ist der Button „Automatisch ausrüsten“. Hier wählt das Programm selbständig eine vernünftige Rüstung aus allen vorhandenen Teilen aus. Profis werden diese Funktion bestimmt selten Nutzen, aber in den unteren Schwierigkeitsgraden ist die automatische Zusammenstellung durchaus brauchbar.


8. Vergleichsfunktion


Da Gegenstände bei Sacred 2 eine unglaubliche Fülle an Eigenschaften haben können, lassen sich zwei Gegenstände mittels „Vergleichen“-Button schnell miteinander vergleichen.


9. Kampfkunstbelastung


Dieser Balken zeigt die Aufladerate der Kampfkünste. Je schwerer die Rüstung bzw. je ungeeigneter die Rüstung für den Held und dessen Level und Fertigkeiten, desto niedriger ist die Aufladerate. Sie kann auch durch Waffen und andere Gegenstände beeinflusst werden, daher hat steht sie an zentraler Position im Inventar.


geschrieben von Thalys