Multiplayer-Modi auf den Konsolen

Voraussetzungen

Um an Multiplayer-Partien teilnehmen zu können, benötigt ihr einen PSN-Account bzw. eine Xbox Live Gold-Mitgliedschaft. Für Xbox Live fallen Abogebühren an. Desweiteren ist der jeweils aktuelle Patch erforderlich.


Allgemeines

Dein Charakter wird in allen Modi auf der Konsole absgespeichert. Die Server der jeweiligen Konsolennetzwerke halten lediglich die Achievements (Xbox 360) bzw. Trophies (PS3) sowie einige nicht abrufbare Informationen zur Cheatunterbindung bereit. Das Spiel startet an dem Punkt, an dem der Spielersteller zuletzt gespeichert hat. Es ist zusätzlich möglich, sich jederzeit zu seinen Mitspielern zu teleportieren.
Das Spiel kann, laut Handbuch, im Offline-Modus gestartet werden und nachträglich zu einer Partie im Online-Modus verändert werden. Allerdings funktioniert dies nicht so wie beschrieben. Um das Problem zu umgehen, kann man ein Online-Spiel mit der Beitrittsoption „Freunde“ erstellen (mehr hierzu im weiteren Verlauf des Artikels) und dann später bei Bedarf Einladungen zum laufenden Spiel versenden. Die Kampagne ist nicht nur online kooperativ spielbar, sondern mit seperaten Controllern auch offline an einer Konsole. Spieler mit eigener Konsole können online auch mit denen zusammenspielen, die zusammen an einer Konsole sitzen.
In der Gesamtzahl können sich online in allen Modi immer vier Spieler zusammentun, an einer Konsole (egal ob on- oder offline) sind es zwei.
Es wird nicht nach Regionen unterschieden: Egal mit welcher Version und egal wo auf der Welt du dich befindest, du kannst immer mit allen Sacred 2-Spielern spielen. D.h. man kann selbst mit der US-Version mit Briten zocken und sich dabei in Deutschland aufhalten.


Die verschiedenen Modi

Die Modi aus der PC-Version sind grundsätzlich auch auf der Konsole vorhanden. Ausnahme bildet das OpenNet, da die jeweiligen Konsolennetzwerke immer als geschlossen anzusehen sind. Gespielt wird also auf einem ClosedNet-Äquivalent. Die Modi teilen sich auf in „Neue Kampagne“, „Kampagne fortsetzen“, „Freie Welt“ und „Freie Welt PvP“.


Weitere Auswahlmöglichkeiten

Zu Beginn jeder Spielsitzung lässt sich desweiteren Folgendes einstellen:


Schwierigkeitsgrad: Der Schwierigkeitsgrad ist zu Beginn des Spiels zwischen Bronze und Silber wählbar. Die Schwierigkeitsgrade Gold, Platin und Niob stehen erst nach Freischaltung (Abschluss des jeweils niedrigeren Schwierigkeitsgrades) im Offline-Modus zur Verfügung. Online kann man sich mit seinem Charakter jedoch jederzeit an Partien mit den höheren Schwierigkeitsgraden beteiligen.

Online Modus: Hier legt man fest, ob das Spiel online (bis zu vier Spieler insgesamt) oder offline (nur zu zweit an einer Konsole oder allein) stattfinden soll.

Spielbeitritt: Wählt man hier „Privat“ können nur Freunde per Einladung deinem Spiel beitreten. Bei der Option „Öffentlich“ kann jeder mitmischen. Partien im Offline-Modus sind automatisch „Privat“.

Stufenunterschied: Nur für den Online-Modus wird hier festgelegt, welchen Levelunterschied deine Mitspieler zu dir haben dürfen. Auswählbar sind „max. 2“, „max. 5“ und „max. 10“. Diese Option auf unbegrenzt zu stellen, ist nicht möglich. Hat dein Charakter also einen Level von 20, und du wählst hier „max. 10“ aus, werden Spieler zwischen Level 10 und 30 deinem Spiel beitreten können.


geschrieben von GT-Schorsch