Die Wüste

Landschaft1


Bengaresh
Die Wüstenregion liegt im Süden Ancarias.
Sie grenzt im Norden an Tyr Lysia und im Süden an den Dschungel.





Die Wüste

Baum
Wie ein riesiger Sand­kasten, umgeben von Gebirgs­ketten, liegt die Wüstenregion im Süden Ancarias und grenzt im Westen an die Küste Zahrat. In der Bengaresh ist es sehr heiß, es regnet kaum und nur an wenigen Stellen leben Menschen. Das Klima der Bengaresh wird durch extreme Trocken­heit bestimmt. Es gibt nur staubige Sand­massen, die vom Wind mühelos verweht werden und sich zu ausgedehnten Dünengebieten sammeln. Extreme Temperatur­schwankungen und fehlendes Wasser erschweren das Leben in der Wüste. Grüne Palmen, Gemüse und Obstbäume üblicherweise an einer Quelle oder Wasser­stelle, die mitten in der Wüste wachsen - das ist nur in Oasen möglich. Bei dem Wort "Oase" denkt jeder von uns sofort an die mit Palmen bewachsenen Gärten in der sengenden Hitze der Wüste. "Grüne Inseln im Sandmeer" dienen als Schatten­spender und werden somit ein lebenswichtiger Unter­schlupf für die Bewohner der Wüste. Ein Vegetations­fleck in der Wüste an dem es sich lohnt noch etwas zu verweilen, die kühle Brise zu geniessen und den leisen Klängen der exotischen Vögel zu lauschen.




Die Bewohner

Haus
In der Ben­ga­resh ha­ben sich ver­schie­dene Stäm­me angesiedelt. Die Wüsten­be­wohner sind äußerst gastfreund­liche Gesellen, mit einem leichten Drang zum Han­del. Am Lager­feuer, der zentrale und soziale Mittel­punkt eines jeden Lagers, werden bis spät in die Nacht hinein aller­hand Geschichten aus­getauscht. Je später die Stunde und leerer die Becher um so ausgelassener die Men­schen. Dieses fried­liche Beisammensein wird gelegentlich durch einen Angriff der Du'rach Scarim gestört. Ein Krieger­volk, das immer wieder mordet und plündert. Inmitten der Wüste befindet sich die Hauptstadt Khorum, das Herzstück der Bengaresh. Der Handelsplatz gleicht einem bunten Meer aus Gewürzen, Stoffen und allem was das Herz begehrt. Die Städte Badawi, Tharum, Rajab und El Darrag sind nicht annähernd so groß, doch lohnt es sich auf jeden Fall dort vorbei zu schauen.




Flora und Fauna

KauSkor
So karg und öde die Wüste auch scheinen mag, ist sie doch ein durchaus lebendiges Territorium. Tiere und Pflanzen haben sich und ihr Leben, besonders gut an die Extrem­bedingungen angepasst. Die Pflanzen in der Wüste sind regelrechte Überlebens­künstler. Kakteen können das Wasser über Monate hinweg speichern. Die Pflanzen aus dieser Region haben auch die Besonderheit, dass sie als ergänzende Nahrung für die Wüsten­bewohner verwendbar sind. Dieses gilt auch für die Tiere der Bengaresh.
Klingen­spinnen, Harpyien, Skarabäen und die Skorpione haben hier ihren Lebensraum gefunden. Der Skorpion ist eines der gefährlichsten Wüstentiere, deren Stich für den Menschen schon tödlich enden kann. Sie leben vorwiegend in sandigen oder steinigen Böden oder in Boden­nähe. Ein altes nomadisches Sprichwort sagt: "Gehe niemals in den Sand, hast du nicht ein Antidot zur Hand!" Auch die Heiler in den einzelnen Dörfern haben alle Hände voll zu tun um genügend Gegengift herzustellen.




Allgemeines

Die Stämme der Wüste befinden sich derzeit in einer schwierigen Lage, denn die gesellschaftliche Ordnung ist seit dem Tod des Königs mehr als getrübt. Es gibt momentan zwei Parteien, die Anspruch auf den Thron erheben. Zum einen ist das Al Sadim, der Bruder des toten Monarchen und zum anderen der Prinz. Al Sadim ist als vorläufiger König eingesetzt, bis Wahlen stattfinden. Doch offenbar hat der Prinz keine Skrupel sein Ziel mit Einsatz von Gewalt zu erreichen. Überall hat er seine Späher und alle Gegner werden mundtot gemacht. Aus diesem Grund möchte er auch die Formel für das Höllenfeuer in seine Hände bekommen. Einmal entfacht verbreitet dieses Feuer Angst und Schrecken über das Land. Die Stammesfürsten würden dann für ihn stimmen aus Besorgnis vor noch größerem Unheil. Es gibt nur einen Alchemisten der diese Schriftrolle entziffern kann. Sein Name ist Assim. Der Gelehrte für alte Sprachen fand heraus, dass zur Entzündung des Höllenfeuers das Blut des Garganthropods benötigt wird. Wenn der Riesenskorpion getötet und mit seinem Blut verbrannt würde...


Skorptempel


Um Al Sadim zu helfen, bleibt nur noch eins zu tun...





Bilder: GoldenGirl


geschrieben von Crow Girl