Der Multiplayermodus

In Sacred 2 gibt es verschiedene Arten des Multiplayer Modus.
Ergänzend zu unseren Multiplayer-FAQ werden in diesem Artikel lediglich die verschiedenen Multiplayer-Modi behandelt.

Zuallererst einmal, der Multiplayer Modus ist in keinster Weise kostenpflichtig, sondern komplett kostenlos!

Eine der Möglichkeiten miteinander zu spielen ist der LAN-Modus. Wählt ihr diesen Modus aus, werden eure Charaktere und euer Questfortschritt lokal auf eurem Computer gespeichert. Der Fortschritt von Freunden und Mitspielern wird nicht gänzlich gespeichert, lediglich seine Erfahrung und seine Items. Im LAN habt ihr die Möglichkeit, mit maximal 5 Spielern die Kampagne, mit maximal 16 Spielern das Freie Spiel und mit ebenfalls maximal 16 Spielern Player vs. Player Matches zu bestreiten. Ihr startet dabei immer auf der Multiplayer-Insel. Server können von jedem erstellt werden und sind im LAN sichtbar.

Eine weitere Möglichkeit ist der Singleplayer Koop-Modus. Auch hier werden Charaktere und Fortschritt auf dem eigenem Rechner gespeichert, wie auch dass bei dem Fortschritt der Mitspieler hier nur die Erfahrungspunkte und Items gespeichert werden. Startet man ein Singleplayer Koop–Spiel, meldet man sich zuerst in der Lobby an und spielt alleine. Jedoch hat man die Möglichkeit, die Buddylist aufzurufen und das Spiel auch für mehrere Spieler zu eröffnen, was es zu einem OpenNet-Spiel macht. Dabei gibt der eigene Charakter den Spielmodus des Spieles vor, gestartet wird hier vom letzten Savepunkt aus.

Die dritte Möglichkeit ist das OpenNet. Charaktere und Fortschritt werden ebenfalls auf dem eigenem Computer gespeichert, Fortschritt von Mitstreitern auch hier in Erfahrungspunkten und Items. In diesem Modus kann jeder Server erstellen und diese über die OpenNet Lobby betreten, insofern vom Ersteller kein Passwort verlangt wird.
Ausgehend von der Multiplayer-Insel kann man mit maximal 5 Spielern die Kampagne, mit 16 Spielern das Freie Spiel und mit maximal 16 PvP antreten.

Als letztes gibt es noch die Möglichkeit des ClosedNets. In diesem Modus werden Charaktere und Fortschritt auf den Ascaron-Servern abgespeichert. Selbiges geschieht auch mit dem Fortschritt von Mitspielern. Im ClosedNet kann jeder einen Server erstellen und startet dann auf der Multiplayer-Insel. Bereits erstellte Spiele im ClosedNet sind in der ClosedNet Lobby sichtbar.
Die Kampagne lässt sich mit maximal 5 Spielern, das Freie Spiel mit maximal 16 Spielern und PvP ebenfalls mit maximal 16 Spielern bestreiten. Im ClosedNet ist es übrigens auch möglich, das Ingame-Item aus der Collectors Edition, den Trägersklaven, zu benutzen, insofern man einen Code dafür hat und diesen durch "Inhalt Freischalten" aktiviert hat. Eine weitere Eigenschaft des ClosedNets ist der Hardcore-Modus. Charaktere in diesem Modus gehen für immer verloren, wenn sie einmal sterben.

Unabhängig davon in welchem Modus man eingeloggt ist, befinden sich alle Spieler in einer Lobby, sehen jedoch, nun abhängig vom Modus, die Server, die sie betreten können.
Für Leute, die gemeinsam die Kampagne spielen wollen, gilt es Folgendes zu beachten: Man kann nur die Servern betreten, die der Gesinnung des eigenen Charakters entsprechen. Wenn also der erste Charakter auf einem Kampagnen-Server die Ausrichtung "Licht" hat, wird diese Ausrichtung festgelegt und man kann als "Schatten"-Charakter nicht mehr beitreten.

Ist man selbst in der Kampagne weiter als der Ersteller eines Servers, aktualisiert sich der Questlog erst dann, bis der Serverersteller soweit gekommen ist, wie man selbst. Ist der Serverersteller jedoch schon weiter im Spiel, aktualisiert sich der Questlog ebenfalls nicht. Außerdem ist es unmöglich, dieselbe Hauptquest zweimal zu machen. Die Beschränkung des sich nicht aktualisierenden Questlogs betrifft jedoch nur die Hauptstory, man kann nämlich problemlos weiter Nebenquests erledigen, seinen Charakter hochleveln, Items und Erfahrungspunkte sammeln.


geschrieben von Thalys