Ice & Blood FAQ

Sacred 2: Ice & Blood
Antworten auf häufig gestellte Fragen





Mit dem Sacred 2 Addon "Ice & Blood", dem nur eine kurze Entwicklungszeit von weniger als einem Jahr zu Grunde liegt, will man erfolgreich an das Hauptspiel Sacred 2: Fallen Angel anknüpfen. Im folgenden möchten wir euch die wichtigsten Fakten rund um Sacred 2: Ice & Blood in FAQ-Manier präsentieren.



Entwickler und Publisher

Das Entwicklerteam ist wie beim Hauptspiel Ascarons Tochterfirma Studio II, das nach der Insolvenz von Ascaron nun jedoch direkt genannt wird. Publisher ist wie beim Hauptspiel die Koch Media/Deep Silver GmbH.
Studio II hat seine Arbeit zum 31. Juli 2009 beendet und schloss damit gleichzeitig seine Pforten. Jeglicher Support des Spiels wird damit allein vom Publisher Koch Media/Deep Silver getragen.


Releasedatum

Das Releasedatum von Sacred 2: Ice & Blood war der 28. August 2009. Die Entwicklung wurde bereits Ende Juli in großen Teilen abgeschlossen.


PC und Konsole

Alle Angaben in diesem Artikel beziehen sich, wenn nicht anders vermerkt, auf die PC-Version des Addons. Diese wurde im Mai 2009 angekündigt.
Eine Konsolenportierung wurde von Ascaron und Studio II für Dezember 2009/Januar 2010 angekündigt, Koch Media/Deep Silver erteilte einer Konsolenportierung Anfang August zum jetzigen Zeitpunkt jedoch eine Absage. Aktuellere Aussagen dazu liegen nicht vor.


Hauptspiel Pflicht

Im Zuge der offiziellen Ankündigung des Addons wurde bekanntgegeben, dass Sacred 2: Ice & Blood kein sogenanntes "stand-alone" Addon ist: Zum Spielen wird eine Installation des Hauptspiels Sacred 2: Fallen Angel nötig sein.


Kompatibilität

Zwar wird das Hauptspiel Sacred 2: Fallen Angel zum Spielen des Addons "Ice & Blood" vorausgesetzt, dadurch ist aber noch keine uneingeschränkte Kompatibilität gegeben. Zwar enthält das Addon sämtliche Änderungen, die das Hauptspiel durch Patches erfuhr, wer jedoch alte Charaktere, die ohne Addon erstellt wurden, auch mit dem Addon noch spielen möchte, muss zuvor den Patch 2.43.0 installieren. Andernfalls wird man nur neu erstellte Charaktere spielen können.


Auch als Download

Sacred 2: Ice & Blood ist nicht nur im Laden, sondern auch als Download erhältlich. Dies bedeutet jedoch nicht, dass es kostenlos zu erwerben ist. Stattdessen sind die Kosten für den Download genauso hoch, wie der Preis des normalen Spiels im Laden. Herunterladen kann man Sacred 2: Ice & Blood hier bei Deep Silver.


Collectors Edition

Es wird keine Collectors Edition für Sacred 2: Ice & Blood geben. Stattdessen wird die deutschsprachige Standardversion bereits sehr üppig bestückt sein. Enthalten sind neben Spiel und Handbuch folgende Zusatzinhalte:

  • Eine sehr detaillierte Landkarte der Spielwelt
  • Ein Poster
  • Teil 2 des Sacred 2 Hörspiels "Der Schattenkrieger"



Neuer Charakter

Sacred 2: Ice & Blood integriert einen neuen Charakter ins Spiel: Den Drachenmagier. Dieser ist in der Lage, sich in verschiedene Drachenformen zu verwandeln. Seine Kampfkünste drehen sich rund um die Themen Drachenmagie und Elementares. Er kann verschiedene Elementarwesen als Begleiter beschwören.
Mit dem Drachenmagier kann man beide Kampagnen, Licht und Schatten, spielen. Einen neuen Gott für den Drachenmagier gibt es jedoch nicht.
Bilder des Drachenmagiers findet ihr in unserer Screenshotgalerie, weitere Eindrücke in unserer Artworkgalerie.
Detaillierte Infos rund um den Drachenmagier findet ihr im passenden Charakterartikel.



Neue Regionen

Sacred 2: Ice & Blood integriert zwei neue Regionen ins Spiel: Den Blutwald und die Kristallebenen. Beide Gebiete muss man nicht im Laufe der Hauptquests bereisen, diese bleiben im Addon unberührt. Stattdessen erhält jede der beiden neuen Regionen eine eigene kleine Nebenstory, um die sich jeweils etwa 20 Quests drehen werden.
Sowohl den Blutwald, als auch die Kristallebenen kann man betreten, sobald der eigene Charakter auf Stufe 5 ist. Danach muss man noch einen Auftraggeber in der Hauptstadt der Hochelfen, Thylysium, aufsuchen.
In den neuen Regionen gibt es einige neue Monster. Das Bild des Blutwalds ist von Untoten geprägt. Neben den altbekannten Zombies trifft man zum Leben erweckte Rüstungen, Todesboten, beflügelte Hexenkrieger sowie schwebende Augen an.
In den Kristallebenen treiben unter anderem Elementarwesen und Skelette ihr Unwesen. Die Region selbst ist von unzähligen Glitzersteinen übersät, die überall aus dem Boden sprießen. Das Gebiet dient den Seraphim als Jagd- und Trainingsgebiet.
Bilder der beiden Regionen findet ihr in unserer Screenshotgalerie, weitere Eindrücke in unserer Artworkgalerie. Außerdem findet ihr in unseren Regionsartikeln zum Blutwalds und den Kristallebenen genauere Informationen.


Neue Quests

Sacred 2: Ice & Blood integriert insgesamt knapp 40 neue Quests ins Spiel, die sich überwiegend in den beiden neuen Regionen abspielen werden. Anders als beim Hauptspiel haben diese Quests jedoch weniger die bekannte "Hole dies, bringe das, töte jenes"-Manier. Stattdessen setzten die Entwickler auf deutlich höhere Questtiefe. So wurden die Quests beispielsweise auf sehr engem Raum untergebracht, um mehr Details erzählen zu können.


Alternatives Kampfsystem

Für Aspekt-orientierte Charaktere wird mit Sacred 2: Ice & Blood ein alternatives Kampfsystem angeboten, das man bei der Erstellung des Charakter auswählen kann. Bestehende Charaktere können es nachträglich nicht nutzen.
Es sorgt dafür, dass nach dem Ausführen einer Kampfkunst Kampfkünste des gleichen Aspekts schneller regenerieren. Im Gegensatz regenerieren Kampfkünste anderer Aspekte langsamer.


Weitere Kampf-Neuerungen

Unabhängig vom gerade angesprochenen alternativen Kampfsystem laufen unter anderem folgende Neuerungen, die ebenfalls durch das Addon implementiert werden:

  • Mit dem Addon stehen maximal fünf anstatt vier Waffen- und Kampfkunst-Slots zur Verfügung
  • Die Fertigkeit "Zauberstabkunde" bewirkt, dass man mit Zauberstäben magische Geschosse verschießen kann.


Elite Texturen

Anders als im Hauptspiel wird Sacred 2: Ice & Blood ohne Elite Texturen ausgeliefert. Es enthält lediglich die Texturen der herkömmlichen Detailstufen. Diese Technik wurde jedoch auch schon in einigen Bereichen des Hauptspiels angewandt, sodass für den Spieler kaum ein merklicher Unterschied feststellbar ist.


Zusätzliche Neuerungen

Auch in anderen Bereichen des Spiels bringt das Addon viele Neuerungen mit sich:

  • Es gibt neue allgemeine Reittiere in Form von Einhörnern und Flammenpferden.
  • "Legendäre" Waffen und neue, spezielle Rüstungen für alle Charaktere werden implementiert.
  • Man kann sich zu jeder Zeit zum aktiven Seelenstein, aktivierten Portalen oder Teammitgliedern (Multiplayer) teleportieren.
  • Die Hautfarbe des eigenen Chars sowie des Trägersklaven ist per Schieberegler einstellbar.
  • Die Frisur und Haarfarbe der weiblichen Charaktere ist bei ihrer Erstellung frei wählbar.
  • Der Trägersklave ist mit dem Addon für alle verfügbar. Man kann ihn auch im Offlinespiel nutzen.

Weiterhin verkündete Studio II kurz vor Entwicklungsschluss, dass in der Entwicklung sehr viele (auch kleine) Wünsche der Community berücksichtigt wurden.


geschrieben von Lobedan