Unterschiede zur PC-Version

Der Artikel Sacred 2 für Umsteiger erwähnt schon die wesentlichen Unterscheide zwischen Sacred 2: Fallen Angel auf PC und Konsole. Dieser Artikel stellt eine Sammlung weiterer Unterschiede dar. Dabei wird versucht, auf möglichst alle bekannten Unterschiede einzugehen, diese alphabetische Liste hält aber keinen Anspruch auf Vollständigkeit.


A

Achievements
Als Achievements werden die Erfolge im Spiel, die mit Erscheinen des Patches 2.40.0 auch für die PC-Version erhältlich sind, auf der Xbox 360 genannt.


B

Bewertung von Items
Auf der Konsole werden Items, die sich in deinem Inventar befinden, anhand einer klassischen 5-Sterne-Bewertung eingestuft. Diese dient dem Spieler nur zur Orientierung und hat selbst keine Auswirkungen auf das Spiel.


C

Charaktererstellung
Bei der Charaktererstellung können Konsolenspieler gleich zu Beginn des Spiels zwischen zwei verschiedenen Kopffrisuren und mehr als ein Dutzend Haarfarben wählen. Ein Tool zum manuellen Ändern ist also nicht erforderlich. Diese Möglichkeiten stehen aber nur bei den weiblichen Charakteren zur Verfügung. Der gewählte Look kann später nicht mehr verändert werden.


D

Droppen von Items
Während die PC-Version Items aus dem Inventar bei Bedarf „droppt“, d.h. fallen lässt, werden die Items in den Konsolenversionen für ein wenig Geld verscherbelt. Der Geldbetrag, den man hierbei erhält, entspricht etwa ein wenig mehr als die Hälfte des eigentlichen Wertes, den ein Händler für den Gegenstand zahlen würde. Somit kann man mit dieser Methode keine Items im Multiplayer tauschen. (Die Handelsfunktion steht aber weiterhin zur Verfügung.)


F

Frisuren
Es ist möglich zu Beginn des Spiels eine Frisur für die weiblichen Charaktere auszuwählen. Siehe auch Charaktererstellung.


H

Hardcore-Modus
Der aus der PC-Version bekannte Hardcore-Modus, bei der ein erstellter Charakter nach dem ersten Tod dies auch für immer bleibt, ist in den Konsolenversionen nicht enthalten.


I

Inhalte
Die Inhalte sind zwischen der PC und den Konsolenversionen größtenteils identisch, es haben aber nur die Inhalte bis zur PC-Version 2.34.0 Einzug in die Konsolenversionen gehalten. Siehe dazu auch: Osterquests, Weihnachtsinsel.

Interface
Alle Interface-Menüs wurden für die Konsolenversionen neu gestaltet. Die Waffenslots beispielsweise findet man, wenn sich ein Gegner nähert oder man selbst angreift, unten rechts und sind mit den entsprechenden Controllertasten beschriftet. Wir stellen euch das Interface in einem seperaten Artikel vor.

Inventar
Das Inventar wurde – wie alle anderen Menüs – speziell für die Konsolenversionen angepasst. Items werden mit einem farbigen, kreisförmigen Symbol (bei Waffen rot, bei Rüstungsteilen gelb und bei Reliquien und Ringen blau) und einer nebenstehenden Beschreibung angezeigt. Diese Einträge sind in Listenform geordnet. Die Namen von Items, die nur mit einer anderen Charakterklasse nutzbar sind, werden rot angezeigt; wird noch etwas für die Nutzung des Items benötigt, erscheint der Name in orange. Die Slots nehmen übrigens dieselben Symbole aus dem Inventar an.

Items
Zwar sind die Items der Konsolenversion mit denen der PC-Version größtenteils identisch, einige Quest-bezogene Items, wie etwa die der Osterquests oder die auf der Weihnachtsinsel zu finden sind, gibt es in den Konsolenversionen jedoch nicht. Laut Ascaron wurden aber auch einige Items auf den Konsolenversionen hinzugefügt.


K

Kamera
Die Kamera auf der Konsolenversion ist frei drehbar. Auch kann heran- und herausgezoomt werden. Es gibt eine Verfolgerkamera, die den eigenen Charakter „verfolgt“ oder eine statische Kamera. Die Kamerawinkel kann man aber nicht, wie bei der PC-Version mit einem inoffiziellem Tool, beeinflussen.


M

Menüs
Siehe Interface.

Multiplayer
Die größten Unterschiede im Multiplayer-Modus nennt der Artikel Sacred 2 für Umsteiger sowie der Artikel Multiplayer-Modi auf den Konsolen. Ein kleinerer Unterschied besteht im Droppen von Items.


O

Osterquests
Die Osterquests sind in den Konsolenversionen nicht enthalten.


R

Reliquien
Die Konsolenversionen lassen sechs aktive Reliquien zu, allerdings nur drei Stück aus dem selben Bereich.


S

Schmiedekunst
Die Eigenschaft „Schmiedekunst“ hat in den Konsolenversionen nicht denselben Effekt wie auf dem PC. Sie bewirkt lediglich, dass hinterher beim Ausschmieden mehr Items erhalten bleiben.

Spieleranzahl
Die Konsolenversionen lassen weniger Spieler in den Multiplayer-Modi zu. An einer Konsole können immer zwei Spieler miteinander spielen, online sind es bis zu vier Spieler. Eine Mischung (zwei Spieler an einer Konsole und zwei weitere vor ihren eigenen Konsolen) ist im Online-Modus möglich.


T

Trägersklave
Beim Trägersklaven hat sich nur der Weg, wie man diesen bekommt, geändert. Er ist bei den Konsolen nicht in der Collectors Edition enthalten, sondern ist nur im jeweiligen Konsolen-Store zu bekommen. Xbox 360-Spieler zahlen für ihn etwa 3 €. Der Preis fällt damit deutlich geringer aus als der Einzelpreis für PC-Spieler. PS3-Nutzer werden den Trägersklaven auch in naher Zukunft herunterladen können. Ein Preis ist hier aber noch nicht genannt worden.

Trophies
Äquivalenter Begriff zu den Erfolgen der PC-Version bzw. den Achievements auf der Xbox 360, der auf der PS3 verwendet wird.


U

Updates
Wie man Updates für seine Konsolenversion erhält, beschreibt unsere Technik-FAQ für die Konsolen.


W

Weihnachtsinsel
Die Weihnachtsinsel ist in den Konsolenversionen nicht enthalten.


geschrieben von GT-Schorsch