Soundtrack - Wüste

Soundtrack - Dryaden


Lexikon -S-



- S -

Sakkara-Priester/in:
Sie sind mächtige Zauberer, die den Sakkara Kult ausüben und immer wieder Menschen für ihre Rituale opfern.

Salto:
Attacke der Seraphim. Durch einen Sprung löst sie bei der Landung Schaden aus.

Sandteufel:
Diese Mumien sind starke Gegner und die Menschen Ancarias fürchten sie, wobei sie sie selber erschaffen haben. Doch die Population geht immer weiter zurück.

Säbelzahntiger:
Gehört zur Seraphim. Es Ist ein sehr edles Tier, welches mit rasiermesserscharfen Klingen ausgestattet ist, welche den Gegner tödlich verletzten können.

Schattenkrieger:
Ein sehr mächtiger und erbitterter Kämpfer, der nur den Sieg vor Augen hat. Ehemaliges Mitglied der Hochelfengarde. (Siehe auch--> Riesenspinne)

Schattenspinne:
Finstere, zumeist schwarze Spinne mit verschiedenen Rückenmustern. Sehr agil, sehr tödlich. Das Special Mount des Inquisitors.

Schändung:
Bringt Leichen zur Explosion. Sie verursachen Schaden bei Gegnern in unmittelbarer Nähe. Kampfkunst des Inquisitors.

Schildschlag:
Attacke des Schattenkriegers. Er nutzt sein Schild als Waffe

Schildwall:
Skill des Kampfmagiers. Ein Schild aus Magier umgibt den Magier.

Schlachtennebel:
Attacke des Dunkelelfen. Eine dichte Wolken wird erzeugt, worin die Gegner die Orientierung verlieren.

Schlaghagel:
Eine Serie von Schlägen der Seraphim bringt das Ziel in die Defensive. Ein Zielwechsel ist möglich sofern dies keine Annäherung erfordert.

Schleuderklingen:
Attacke des Gladiator. Der Gladiator wirft mit seinen Schwertern auf Gegner.

Schlehenfurt:
Eine kleine Stadt in der Nähe von Thylisium

Schmied:
Bei diesem muskulösen Herren könnt ihr eure gesockelten Gegenständen durch Einschmieden aufwerten und verbessern.

Schneesturm:
Ein mächtiger Blizzard heult über das Zielgebiet, verlangsamt alle Gegner stark und verletzt sie mit Blitzen.

Schockwelle:
Eine Energienova schädigt alle umstehenden Gegner. Kampfkunst der Seraphim.

Schönblick:
Ein kleine Stadt, die durch ihre sehr ansehnliche Bauweise geprägt ist. Man findet sie im Kernland, nicht weit weg der Stadt Silberbach.

Schöpfungsschlag:
Dieser Arm wandelt einen Teil des physischen Schadens zu der Schadensart um, gegen die das Opfer den geringsten Widerstand hat. Auch im normalen Nahkampf werden seine Treffer sicherer. Dieser Nahkampf-Arm kann nicht schießen. Kampfkunst des Tempelwächters.

Schockpulse (Buff):
Ein kleines Kraftfeld um den Tempelwächter schädigt Gegner leicht und hat eine Chance sie zu betäuben

Schwarzbär:
Das Fell dieses Tieres ist sehr beliebt, was dazu führt, dass viele Jagd auf sie machen, aber nicht alle überleben den Angriff mit den gewaltigen Krallen. (Sacred 1)

Schwarzbär:
Der Schwarzbär ist dem Braunbär sehr ähnlich. Einzig die Farbe unterscheidet die beiden Tiere. (Sacred 2)

Schwerer Kampf:
Hier kämpft der Schattenkrieger mit purer Kraft und Gewalt. Seine wichtigsten Fähigkeiten sind Stärke und Kondition. Für Jeden seiner Gegner, den er mit einer seiner Kampfkunst ausschaltet, stößt er einen mächtigen Kriegsruf aus.

Schwertfeuer:
Technik der Seraphim. Verschießt den Schaden der Waffe als Feuerblitz.

Seelenhammer:
Besonders starker Waffenangriff der Seraphim auf einen Gegner.

Seelenfänger (Buff):
Sammelt die Essenzen herumliegender Leichen. Diese umkreisen ihn für eine bestimmte Zeit. Wird eine frische Seele gespeichert, erneuert sich die Lebensdauer. Jede Seele gibt einen Bonus auf Angriffs- und Verteidigunswert. Kampfkunst des Inquisitors.

Seelenraub:
Eine Berührung verursacht mittleren Kälteschaden und reisst dem Opfer die Seele heraus. Dies verringert die Attribute des Opfers stark bis die Seele wieder in den Körper zurückkehrt. Kampfkunst des Inquisitors.

Seelenräuber:
Skill des Dunkelelfen. Der Elf nutzt die Seelen der Toten um seine Gesundheit zu regenerieren.

Sensenfeger:
Attacke des Schattenkriegers. Verursacht an mehreren Gegner schaden und stößt sie zurück.

Seraphim:
Anmutige und engelsähnliche Wesen, die das älteste Volk Ancarias sind.

Shaddar-Nur:
Im tiefsten Osten der Wüste und von Bergen umringt, findet man diesen recht trostlosen Ort.

Shaddar'Rim: Diese Untoten sind das Ergebnis des Dämonenbeschwörers Shaddar. Sie streifen durch das Land und suchen nach Opfern für ihren Meister.

Shalinor der Dunkelelfen:
Sie sind die Eliteinheiten der Elfen und können mit jeder Waffe umgehen. Sie bevorzugen vor allem leichte Rüstungen und die schnelle Tötungsart.

Shari-ahil, Wargh:
Er lebt in der Nähe des Dorfes Schönblick und greift die Menschen dort regelmäßig an. Dabei gilt er als besonders bösartig.

Shuriken Angriff:
Attacke der Seraphim. Eine drehende Waffe sicht sich selbst ihr Ziel und versucht großen Schaden.

Silberbach:
Ein kleine Stadt, die durch ihre sehr ansehnliche Bauweise geprägt ist. Man findet sie im Kernland, nicht weit weg der Stadt Schönblick.

Silberwolf:
Durch die ausgeüprägten Waldregionen gibt es auch eine Vielzahl an Wolfsrudel. Alleine scheuen sie meist die Menschen, doch im Rudel greifen sie auch an.

Sirithcam, der Feuerdrache:
Dieser Drache lebt im Süden des Landes und bewacht wie jeder seiner Artgenossen einen Schatz.

Sisslith, der Eisdrache:
Dieser Drache lebt im Süden des Landes und bewacht wie jeder seiner Artgenossen einen Schatz. seine Besonderheit ist, dass sein Feuer blau anstatt rot ist.

Skelett:
Sie sterben auch beim Verlust von einzelnen Körperteilen nicht, sondern erst nach mehrmaligen Niederstrecken. Sie sind erbitterte Kämpfer.

Skorpion:
Diese Wesen haben es geschafft sich den harten Bedingungen der Wüste noch besser anzupassen. Sie sind größer und stärker geworden und somit auch wesentlich gefährlicher. Ihre stärkste Waffe ist der mächtige Giftstachel. Dieser betäubt Feinde innerhalb von Sekunden oder tötet diese sofort. Eine andere Waffe sind die gewaltigen Scheren, welche mühelos mehrere Knochen auf einmal zerbrechen können.

Special-Mount:
Ein Reittier, das speziell der Persönlichkeit eines jeden Charakters in Sacred, angepasst ist.

Spektralhand:
Attacke des Schattenkriegers. Es wird ein Abbildung der Waffe beim Gegner verursacht, die angreift.

Spinne:
Durch stetig herrschenden Krieg zwischen den Orkclans, hatten die Spinnen immer einen gesicherten Nahrungsvorrat. Durch das äußerst Proteinhaltige Muskelfleisch der Orks, konnten die dort lebenden Spinnen ihre Größe um einiges vergrößern und sind teilweise sogar größer als ein Kobold. Dies macht sie wesentlich gefährlicher und erstaunt vor allem Reisende, welche völlig perplex sind wenn ihnen ein solches Exemplar über den Weg läuft.

Spinnenpfeil:
Attacke der Waldelfin. Die Elfin schießt einen Kokon auf die Gegner, aus welchen sich kleine Spinnen ausbreiten.

Spirituelle Heilkraft:
Skill des Kampfmagiers. Die Lebensenergie wird regeneriert.

Sprengsatz:
Attacke des Dunkelelfen. Beim Aufprall der Wurffallenattacke wird den Gegner Schaden zugefügt.

Springpflanze:
Durch fehlgeschlagene Zauber der magiebegabten Dryaden, sind im Laufe der Jahrhunderte einige Pflanzen zum Leben erwacht. Genau wie die Baumgeister, versuchen auch die Springpflanzen ihre Umgebung, die Wälder zu schützen. Durch ihre kräftigen Wurzeln, mit denen sie sich zuvor tief im Erdboden verankert hatten, sind sie nun in der Lage über große Distanzen auf Feinde und Beute zu springen. Daher sind Überraschungsangriffe niemals ausgeschlossen. Man sollte sie nicht unterschätzen, auch wenn es sich nichtsdestotrotz um Pflanzen handelt.

Sprint:
Extrem schneller Ortswechsel – Sprint zum Ziel. Kleine Chance, Umstehende festzuhalten. Kampfkunst der Dryade.

Standarte:
Eine Standarte des Schattenkriegers wird gerufen, die sich in der nahen Umgebung manifestiert und Angriffswerte und Verteidigung aller Verbündeten und natürlich ihm selbst erhöht, bis sich diese auflöst.

Stampfsprung:
Der Schattenkrieger springt auf einen entfernten Gegner um ihn in den Nahkampf zu zwingen. Beim Aufprall werden direktes Ziel und umkreisende Gegner gleichermaßen geschädigt.

Steinerner Krieger:
Sollte der unwahrscheinliche Fall eintreten, dass einer der Wächter besiegt wird oder Probleme bekommen, so treten die steinernen Krieger ins Bild. Diese sind wesentlich stärker und aggressiver als die Wächter. Ihr einziges Ziel ist es Eindringlinge aufzuhalten und die Schätze ihrer alten Gebieter zu bewachen.

Steinerner Wächter:
Die meisten antiken Gräber oder Kultstätten der Wüste verbergen große Schätze oder Geheimnisse der alten Welt. Damit diese nicht durch Grabräuber geplündert werden haben die alten Magier durch düstere Zaubersprüche steinerner Wächter erschaffen, welche Unbefugten das plündern fast unmöglich machen.

Steinhaut:
Skill des Kampfmagiers. Der Magier ist resistenter gegen Angriffe.

Steinwesen:
Treffen Eis- und Feuerelementare aufeinander und vereinen sich, so werden sie zu einem Steinwesen. In deutlich härterer Form, welche sich extrem heiße oder kalte Gebiete betreten kann, können sie ihrer Aufgabe, die Natur zu schützen wesentlich besser nachgehen. Aufgrund ihrer harten Panzerung aus festen Steinen, können sie nur schwer verletzt oder vernichtet werden.

Strahlende Säule:
Attacke der Seraphim. Eine Lichtsäule kommt aus dem Himmel und schlägt im Zielgebiet ein.

Sturm:
Die Kunst der Sturmmagie ist das Gegenteil der Feuermagie. Mit Eis und Wasser schützt die Hochelfe sich selbst, da diese eher defensiver Natur ist. Doch sollte man die Macht des Eises niemals unterschätzen.

Sturm und Drang:
Skill des Gladiator. Angriffs- sowie Verteildigungswerte werden erhöht für eine kurze Zeit.

Sturmlauf:
Der Schattenkrieger stürmt mit erhöhter Laufgeschwindigkeit auf sein Ziel zu. Die Verteidigungswerte sind während des Sturmlaufs stark erhöht.

Sturzflug (Hardhit):
Attacke der Dämonin. Ein Sturzflug der den Gegner enormen Schaden zufügt.








geschrieben von Tim | Im Forum diskutieren


Powered by Frogsystem 2 © 2007 - 2021 Frogsystem-Team
Kein Kopieren von Inhalten oder Bildern ohne die Genehmigung des Webmasters!